Hier finden sie informative Links auf externe Webseiten



    Diese Webseite enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstösse überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Kontakte auf weitere Homepages und Selbsthilfegruppen in Deutschland (Berlin).
Neue Horizonte in der Schmerztherapie
Patienten mit neuropathischen Schmerzen dürfen dank einer neuen Behandlungsmethode Hoffnung schöpfen.
Das Buch beschreibt unter anderem Symptome, Diagnostik, medikamentöse und operative Behandlungen, Therapien, Psychotherapien, Krankheitsverlauf und die sozialen Hemmnisse.

Eine empfohlene Lektüre für alle Betroffenen.
Nervenschmerzen (Syn: neurogene/neuropathische Schmerzen): alle Schmerzsituationen, die als Ursache eine Beschädigung der Nerven oder Schmerzhirnzentren haben: Phantomschmerzen (nach Amputation), Nervenschäden (Kompressionen oder Trennungen), Polyneuropathien, Plexusabriss, Paraplegieschmerzen, Schmerzen nach Hirninfarkt (thalamisches Syndrom), Trigeminus-Neuralgie, Schmerzen nach Gürtelrose, Schmerzen nach Diskushernie-Operationen, usw.
Alternativ soll auch die «FACIAL HARMONY» Behandlung das Bindegewebe entspannen und bei Trigeminunsneuralgie Wirkung zeigen.
Alternativ ist eine Schmerzbehandlung mit Akupunktur sicher eine schonende Wahl. Dr. med. Gabriel Jaschko wurde von einem Betroffenen empfohlen.
Verläuft der Schmerz im Gesicht so, dass er nicht dem Trigeminus-Verlauf entspricht, spricht man oft von „atypischem Gesichtsschmerz“. Egal, wie die Schmerzen schulmedizinisch bezeichnet wurden, ob als Trigeminusneuralgie oder atypischer Gesichtsschmerz: es hilft im Allgemeinen die Bindegewebsbehandlung der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl®, denn die Beschwerden sind im Allgemeinen nicht auf eine Schädigung der Nervenäste, sondern auf eine Reizung der Nervenendpunkte im verspannten Unterhautbindgewebe zurück zu führen.
Test von drei wichtigen Kopfnerven) Nerv Trigeminus am Auge) Nerv Facialis) Nerv Trigeminus am Unterkiefer
Stacks Image 112
Trigeminusneuralgie

Der Hauptnerv wird hinter dem Ohr gegen den Druck der Blutgefässe mit einer Teflon-Watte abgepolstert.
Video auf YouTube
Stacks Image 119
Trigeminusneuralgie - Wann eine Operation der quälenden Gesichtsschmerzen sinnvoll sein kann.

Immer wieder fängt es mit «Zahnschmerzen» an, die aber trotz Medikamenten nicht besser werden. Oft steht erst nach längerer Zeit die Diagnose fest: Trigeminus-Neuralgie. Meist drückt ein Gefäss auf den Trigeminusnerv. Wenn sich der Schmerz nicht länger unter Kontrolle halten lässt, kann eine Operation Abhilfe schaffen. Zwischen Nerv und Gefäss wird ein Kissen gelegt. Puls begleitet eine Patientin, die vor der Entscheidung steht.
SRF Player
Ein Beitrag der Sendung «puls» vom: 20.04.2009
Stacks Image 159
Trigeminusneuralgie

Extreme Schmerzen im Gesicht, blitzartig einschiessend, für die Betroffenen der blanke Horror. Das Leben mit einer Trigeminus-Neuralgie ist eine unglaubliche Belastung, schon kleinste Berührungen wie ein Kuss können den rasenden Schmerz auslösen.
SRF Player
Ein Beitrag der Sendung «puls» vom: 10.02.2009
Stacks Image 115
Cluster-Kopfschmerz

Eine der schwersten Schmerzerkrankungen des Menschen.
Es eskalieren unvermittelt unvorstellbar schwerste Schmerzattacken von 15-180 Minuten Dauer, einseitig im Augenbereich, der Stirn oder der Schläfe.
Die Häufigkeit beträgt bis zu acht Attacken pro Tag.
Video auf YouTube 13.09.2009
Stacks Image 172
Cluster-Kopfschmerz

Vortrag von Prof. Dr. med. Arne May: "Pathophysiologie: Wo kommt der Cluster her und warum ist er da?" gehalten am UKE Hamburg, 08.05.2010. Mit freundlicher Genehmigung von Arne May, Copyright Arne May 2010.
Video auf YouTube 08.05.2010