Cluster-Kopfschmerz Medikation


    Empfohlene Medikamente und deren Nebenwirkungen


WALA ACONITUM Comp. Ampullen 10 x 1 ml
Weitere Anbieter im Internet.
Flüssige Verdünnung zur Injektion. Gemäss der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis / Nervenschmerzen (Neuralgien) und Nervenentzündungen (Neuritiden) durch verstärktes Eingreifen der Empfindungsorganisation in das Nerven-Sinnes-System, beispielsweise bei Gürtelrose, fieberhaften Erkältungskrankheiten und Wurzelreiz-Syndromen anwendbar. Weitere Infos s. Internet.

PROCAIN HCL 1% Amino 20 mg/2ml
Weitere Infos im Internet.

SUMATRIPTAN
Sumatriptan ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Triptane und wird zur Akuttherapie der Migräne und des Cluster-Kopfschmerzes eingesetzt.

IMIGRAN
Wird bei Migräne eingenommen.

TRIPTAN
Triptane sind Arzneistoffe zur Akutbehandlung der Migräne und des Cluster-Kopfschmerzes.

VERAPAMIL
Verapamil, genauer Verapamilhydrochlorid, ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Calciumantagonisten oder Calciumkanalblocker, der gefäßerweiternd und im AV-Knoten des Herzens leitungsverzögernd wirkt. Verapamil gehört zur Klasse IV der Vaughan/Williams-Klassifikation der Antiarrhythmika und zählt zu den Phenylalkylaminen. Es wird eingesetzt zur Behandlung:
- der koronaren Herzkrankheit,
- von Störungen der Herzschlagfolge (Arrhythmie) und des Bluthochdrucks
- von Cluster-Kopfschmerz.

VALPROAT
Valproinsäure (kurz VPS) ist eine nicht natürlich vorkommende, verzweigte Carbonsäure. Sie und ihre Salze - die Valproate - werden in der Medizin als Arzneistoffe aus der Gruppe der Antiepileptika eingesetzt.
Nach Empfehlungen der Deutschen Migräne- und Kopfschmerz-Gesellschaft kann Valproinsäure, ebenfalls ohne Zulassung, zur vorbeugenden Behandlung von Cluster-Kopfschmerz verwendet werden.
Beim akuten auftreten von Cluster-Kopfschmerzen kann der Einsatz von Imigan Injektionen (rezeptpflichtig) sinnvoll sein. Die Anwendung ist einfach.
Pressebericht, Medical Tribune, 16. Sept. 2016: «Cluster-Tic schliesslich mit Nervenblock gebändigt»
HAMBURG- Auch wenn Clusterkopfschmerz und Trigeminusneuralgie beim Cluster-Tic-Syndrom zeitversetzt auftreten können, muss die Therapie beide Schmerzarten erfassen. Und genau das gestaltet sich nicht immer einfach. Hamburger Kollegen bekamen es ku╠łrzlich mit einem Patienten zu tun, bei dem alle Standardmedikamente kontraindiziert waren.
Zur Verschreibung und Abklärung der Nebenwirkungen dieser rezeptpflichtigen Medikamente wenden sie sich bitte an ihren behandelden Arzt.
Bitte beachten sie auch, dass die genannten Medikamente auch unter anderen Namen im Handel sein können.